Köter

Köter

Genre:
Punk

Spieltag:
Freitag, 17. Juni 2022
23:00 – 23:30 Uhr, Startrampe

«Los g’löst vo dem wo richtig isch, trei i gern d`Stüehl und sitz uf dä Tisch.»

Mit diesem Satz beginnt das Lied «Nici» und repräsentiert perfekt die Mentalität der Band Köter. Wer bellt laut aus den Verstärkern des Köters? Die Band wurde 2012 von Florian Tanner gegründet. Sie durchlief den üblichen Prozess von Mitgliederzuwachs und Verlust, bis 2017 mit dem Beitreten von Frank Acklin die Sache richtig ins Rollen kam. Kurz darauf wurde mit Giuliano Minelli der letzte fehlende Funken gefunden und das Köter-Feuer entfacht. Perfekt, wir sind komplett! Spielen, üben und nochmals spielen und schon gab es was Ordentliches für die Ohren, Beine und das Gemüt!

Seither veröffentlichten Köter alljährlich eine EP:
«Ich Köter, Du Hund» (2018)
«Kömmando» (2019)
«Akötalypse Wau!» (2020)
Starke Werke aufgenommen und produziert im Störsender Studio, welches von Frank Acklin betrieben wird.

„Ich bi lieber dä Diener – wer mag scho König si?“ – Let the Kids play
„Ich weiss denk scho, ich söt eu nöd stets uf d’Nerve goh, doch ich chas nöd loh.“ -Nici
„Oh Flämmli oh Flämmli was hesch du mit mir g`macht, ha scho lang nümme so tanzet ha scho lang nümme so g`lacht.“ –
Gluess

Kurze, prägnante Textauszüge aus einem breitgefächerten Liederportfolio. Auch wenn Köter musikalisch Einiges zu bieten haben, sind es vor allem ihre Texte, die einzigartig, provokant und spielerisch sind. So will Köter mit Leidenschaft die Mundart prägen und mitgestalten. Live überzeugen sie durch ihre Präsenz, ihre verspielte Art, ihr Können und dem Wunsch, die Leute zu begeistern. Let the Köter Play!

 

https://www.koeterpunk.ch, https://www.stoersender-studio.ch/

Related Projects